STARTSEITE  - KONTAKT  - IMPRESSUM
 
 
 
ÜBER UNS
 

WAPPEN LOHMANN Schreibkultur

Martina Lohmann
Josef Schwarz Weg 4
81479 München

Telefon 089 690 50 87
AB-Tel. 089 723 81 93

 

Email
info@wappen-lohmann.de

Internet
www.wappen-lohmann.de


 

 

 

 

 

Das Familienunternehmen WAPPEN LOHMANN, ist die einzige Manufaktur ihrer Art in Deutschland, die seit 1894 in individueller Handarbeit hochwertige und exklusive
(Brief-) Papiere mit Blindprägungen veredelt.

Historische, aber auch zeitgenössische Familienwappen, klassische und moderne Monogramme auf hochwertigen Briefblättern, Visiten- und Tischkarten verleihen jedem Papier eine stilvolle Note.

Die Tradition des Schreibens und die damit verbundene Schreibkultur war und ist wertvoll verbrachte Zeit und gleichzeitig eine persönliche Wertschätzung des Empfängers.



Geschichte Wappen Lohmann

Der Familienname "LOHMANN" lässt sich bis zum Anfang des 18.ten Jahrhunderts zurückverfolgen. Albert Lohmann heiratete 1864 Lisette Sönnecken. Ein Jahr später entsprang aus dieser Verbindung ihr Sohn Carl Lohmann, der Urgroßvater von Martina Lohmann (heutige Inhaberin von Wappen Lohmann). Nach seiner Kaufmannslehre erhielt Carl Lohmann im Jahre 1894 von seinem Onkel Sönnecken, der der Inhaber eines seinerzeit führenden Unternehmens für Büroausstattung, Briefpapier und Füllfederhalter war, die Summe von 20.000 Goldmark. Diese investierte Carl Lohmann in die Eröffnung eines eigenen, eleganten Papierausstattungsgeschäft in der zentralen Lage der Innenstadt von Berlin-Mitte Friedrichstrasse 171-.

Unter Leitung von Carl Lohmann entwickelte sich das Geschäft im Laufe der Jahre zu einem der führenden Fachgeschäfte in Berlin. So war die Firma Carl Lohmann zum Beispiel mit dem Alleinverkauf der weltweit führenden Füllfederhaltermarke "Parker" betraut. Später eröffnete er noch zwei weitere Filialen in den prädestinierten Lagen Leipzigerstraße und am Kurfürstendamm.

Nach dem Tode von Carl Lohmann (1942) wurden die Geschäfte von seinen beiden Söhnen Johannes und Kurt Lohmann weiter geführt. Durch die Kriegsereignisse und der späteren Enteignung der Innenstadtgeschäfte Friedrich- und Leipzigerstraße durch das kommunistische Regime der späteren DDR, musste sein Sohn Johannes mühsam aus dem Nichts beginnen. Er rief die Firma Wappen Lohmann neu ins Leben – jetzt jedoch auf das Versandgeschäft konzentriert – und übergibt das Unternehmen 1985 seinem Sohn Hans.

Seit dem Jahr 2014 führt dessen Tochter Martina Lohmann die Firma weiter. Dabei liegt das Kerngeschäft bei der Prägung von Adelswappen und Monogrammen auf Papierwaren.